Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Allgemeine Hinweise zu Visa

05.02.2018 - Artikel

Wegfall der Schengenvisapflicht für peruanische Staatsangehörige

Achtung
Achtung© dpa

Seit dem 15.03 stellen die Botschaften und Konsulate der Schengener Staaten keine Schengenvisa für peruanische Staatsangehörige mehr aus.

Vorsorglich weisen wir darauf hin, dass Reisende auch nach Aufhebung der Visumspflicht verpflichtet sind, bestimmte Voraussetzungen zu erfüllen. Diese werden von den Grenzbehörden verlangt und gelten für Reisende aus allen Ländern, deren Staatsangehörige von der Schengen-Visumspflicht befreit sind:

  • Gültiger elektronischer oder maschinenlesbarer Reisepass mit Gültigkeit von mindestens drei weiteren Monaten nach Beendigung des Aufenthalts.
  • Rückflugticket mit einer Aufenthaltsdauer von höchstens 90 Tagen.
  • Bei privater Unterbringung bei Familienangehörigen oder Freunden in den besuchten Ländern benötigen Sie ein Einladungsschreiben Ihrer Verwandten/Freunde. Das Einladungsschreiben für Deutschland ist ein formloses Einladungsschreiben mit Unterschrift Ihrer Verwandten/Freunde. Enthalten sollte es die Adresse, die Verwandschaftsbeziehung und die Dauer des Aufenthaltes. Es kann bei der Grenzkontrolle eingescannt und ausgedruckt vorgelegt werden (kein Original erforderlich, keine Unterschriftsbeglaubigung und auch keine Apostille!).
  • Bei Hotelunterbringung Nachweis der Zimmerreservierung.
  • Nachweis ausreichender finanzieller Mittel für den Aufenthalt. Diese sind, je nach Land und Unterbringung – Hotel oder privat -, zwischen 40 und 100 Euro pro Tag zu veranschlagen. Für Deutschland gilt ein Wert von ca. 45 Euro.
  • Wir empfehlen den Abschluss einer Krankenversicherung zur Abdeckung der Kosten bei Unfall oder Erkrankung in Höhe von 30.000 Euro.

Bitte informieren Sie sich unbedingt über die genauen Bestimmungen des Landes, das Sie besuchen oder über das Sie einreisen möchten. Es existieren augenblicklich keine Direktflüge nach Deutschland. Daher kommen für eine Reise nach Deutschland auch Flüge über Amsterdam, Paris oder Madrid bzw. Barcelona in Betracht. In diesem Fall erfolgt die Einreisekontrolle bereits in den Niederlanden (Amsterdam), Frankreich (Paris) oder Spanien (Madrid/Barcelona). Informationen zu den Einreisebestimmungen dieser Länder finden Sie hier:

Bitte denken Sie daran, dass die Aufhebung der Schengen-Visumspflicht nur für touristische Reisen, Verwandtenbesuche und Bildungsreisen gilt und dass es nicht zulässig ist, eine wirtschaftliche Tätigkeit auszuüben. Für Aufenthalte zu Studienzwecken von mehr als 90 Tagen bzw. im Zusammenhang mit einem vergüteten Arbeitsvertrag ist der Erhalt eines nationalen Visums unter Beachtung der gegenwärtig geltenden Bedingungen weiterhin erforderlich.

 

Wichtiger Hinweis für Antragsteller auf nationale Visa

Seit dem 22.06.2012 werden für Anträge auf nationale Visa (Kategorie D) die Fingerabdrücke der Antragsteller erfasst. Da die in Peru ansässigen Honorarkonsuln nicht über die entsprechenden technischen Voraussetzungen verfügen, müssen alle Antragsteller auf nationale Visa persönlich in der Visastelle der Deutschen Botschaft in Lima vorsprechen.

Ausgenommen hiervon sind lediglich Antragsteller unter 12 Jahren und Diplomaten zur Akkreditierung in Deutschland.

Neue Regelung zum Abschluß einer Krankenversicherung seit April 2010

kranken_kasse
Krankenkasse© picture-alliance/dpa

Für die Beantragung eines Visums schließen Sie bitte eine Krankenversicherung für einen Zeitraum geplante Abreise + Aufenthaltstage + 15 Zusatztage ab. Dann kann Ihnen ein flexibeles Visum gemäß Art. Visakodex erteilt werden.

Beispiel:

Sie planen eine Reise vom 05.10. - 15.10.2010 mit einer Einreise. Dann schließen Sie bitte eine Krankenversicherung über 11 Tage für den Zeitraum vom 05.10. - 30.10.2010 ab. Die Botschaft wird Ihnen dann ein Visum für 11 Tage, 1 Einreise mit einer Gültigkeit vom 05.10. - 30.10.2010 erteilen und sie können flexibel Ihre Reise in diesem Zeitraum gestalten.

Bitte beachten Sie, das Visum zur einmaligen Einreise wird entsprechend der vorgelegten Krankenversicherung erteilt.

Ab wann kann ein Antrag gestellt werden?

Koffer für die Reise
Koffer für die Reise© colourbox

Ein Visumantrag sollte mindestens 15 Tage vor der geplanten Ausreise gestellt werden, kann aber frühestens drei Monate vor Beginn des geplanten Aufenthalts gestellt werden.

Verwandte Inhalte

Ein Beamter der Bundespolizei gibt einem Passagier im Düsseldorf International-Flughafen nach einer Ausweiskontrolle den Reisepass zurück.
Passkontrolle am Düsseldorfer Flughafen © dpa

Für die Einreise nach Deutschland benötigen peruanische Staatsangehörige oder Nicht-EU-Ausländer ein Visum.

Die Art des Visums hängt von der Dauer des geplanten Aufenthalts ab. Möchten Sie also nur für kurze Zeit nach Deutschland, z.B. als Tourist? Oder planen Sie einen längeren Aufenthalt, z.B. für ein Studium?

Bitte wählen Sie zunächst aus, welche Dauer Ihr geplanter Aufenthalt hat: 

Kurzfristiger Aufenthalt (maximal 90 Tage, z.B. Tourismus oder Geschäftsreisen)

Langfristiger Aufenthalt (mehr als 90 Tage, z.B. für Studium, Arbeit oder Familiennachzug)

FAQ / Häufige Fragen zu Visa und Einreise